Logo: Kassel Logo: KCB

Bauhaus, Art Cocktail und
Rembrandts große Liebe

Die besten Kasseler Kulturtipps von MICE-Expertin Michaela Willmann

Bauhaus ist Kult. Und das seit genau 100 Jahren. Auch wer nicht als Architekt oder Designer arbeitet, hat sofort den klassischen Bauhausstil vor Augen: Zum Beispiel einen würfelförmigen Ledersessel oder ein modulares Industriegebäude mit einer Front aus Glas und Stahl. Den Grundstein für diesen unverkennbaren, künstlerisch-funktionalen Stil legte der Architekt Walter Gropius im Jahr 1919. Im Jubiläumsjahr 2019 wird das Bauhaus rund um den Globus gefeiert  – auch in Kassel.

Welche Bauhaus-Highlights hat die Tagungsdestination Kassel im Festjahr zu bieten? Und welche Rahmenprogramme garantieren höchsten Kunstgenuss in lockerer Atmosphäre?

Dazu haben wir Michaela Willmann vom Kassel Convention Bureau befragt. Sie sagt: „Ich verstehe mich als Lotsin für Veranstaltungsplaner, die in Kassel eine Tagung, einen Kongress oder andere MICE-Events auf höchstem Niveau realisieren möchten. Ob Locations, Rahmenprogramme oder Servicepartner – ich vermittle schnell die passenden Kontakte und bin Ihre persönliche Sparringspartnerin!“

In diesem Blog haben wir uns das Sparringsthema „Kunst und Kultur“ vorgeknöpft und stellen Ihnen in der ersten  Runde einzigartige Rahmenprogramme zum Bauhaus-Jubiläum vor. In Sparringsrunde zwei lernen Sie den „Art Cocktail“ kennen: Ein Rahmenprogramm, das Ihnen ungewöhnliche Settings für den perfekten Empfang Ihrer Teilnehmer bietet. Und zum krönenden Abschluss gibt Michaela Willmann noch drei ganz aktuelle Sparrings-Tipps für überraschende Kulturerlebnisse in Kassel. Ring frei für gute Ideen!

Zwei Kulturmarken von Weltrang in Kassel

„Wenn Sie in diesem Jahr eine Tagung oder einen Kongress in Kassel planen, integrieren Sie doch das Bauhaus-Jubiläum in Ihr Rahmenprogramm“, schlägt MICE-Profi Michaela Willmann vor. So lädt die Sonderausstellung in der Neuen Galerie „Bauhaus | documenta. Vision und Marke“ vom 24. Mai bis zum 8. September ein, sich mit den beiden Kulturmarken auseinanderzusetzen. Es handelt sich um ein Projekt des documenta archivs und der Universität Kassel in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen Kassel. Die Besucher erwartet dort ein einzigartiger Vergleich der international etablierten Kulturmarken Bauhaus und documenta. Andrea Linnenkohl vom documenta archiv ist Projektmanagerin der Ausstellung. Sie hebt hervor: „In der Ausstellung wird das Phänomen der Kulturmarken erlebbar. Zum Beispiel zeigen wir Bauhausmöbel, die jeder sofort wiedererkennt. Man steht davor und erfährt, dass sie ursprünglich als günstige Volksmöbel konzipiert wurden – und heute mehrere Tausend Euro kosten. Unsere Ausstellung richtet sich bewusst an ein breites Publikum, denn Marken sind Teil unseres Alltags.“ Eine gute Gelegenheit also, sich dem Bauhaus und der documenta aus einer neuen Perspektive zu nähern und Überraschendes über die Entwicklung zweier Kulturmarken zu erfahren, die von Kassel und Weimar aus zu Weltruhm gelangten.

Bleiben wir noch ein wenig bei der Neuen Galerie: Stellen Sie sich vor, den Sonnengruß statt im Yogastudio vor einem großformatigen Kunstwerk – zum Beispiel vor einem strahlenden Neon-Motiv von Rupprecht Geiger – zu praktizieren! Wer neugierig auf diese ungewöhnliche Kombination aus Kunstgenuss und Tiefenentspannung ist, kann immer sonntags bei „Yoga im Museum“ mitmachen. Am besten melden Sie sich dafür vorher an der Kasse der Neuen Galerie an. Darüber hinaus macht die Neue Galerie Rahmenprogramme wie den „Art Cocktail“ (dazu unten mehr) möglich und lädt regelmäßig zur „Kunstpause“ ein, einem halbstündigen Kunsterlebnis in der Mittagspause. Lohnenswert für Geschäftsreisende ist auch das Angebot „Ins Wochenende mit …“: Dabei handelt es sich um eine kurzweilige Einstimmung auf das Wochenende mit purem Kunstgenuss!

Stadtführung auf den Spuren des Bauhaus

Zurück zum  Bauhaus: Anlässlich des Jubiläums hat Kassel Marketing eine neue Stadtführung ins Programm genommen, die zu ausgewählten Gebäuden im Bauhausstil führt. Zum Beispiel zur Rothenberg-Siedlung: Der Architekt Otto Haesler hat sie im Jahr 1929/30 mit dem Ziel entworfen, preiswerten und doch komfortablen Wohnraum zu schaffen. Und das ist ihm gelungen – die Wohnsiedlung wird noch heute genutzt. Übrigens galt Haesler als einer der wichtigsten Vertreter des „Neuen Bauens“ und wurde 1932 vom New Yorker Museum of Modern Art als „the foremost housing architect in Germany, and perhaps in the world“ gerühmt. Michaela Willmann erklärt: „Diese Stadtführung lässt nicht nur die Bauhaus-Epoche lebendig werden, sondern die Teilnehmer lernen auch gleichzeitig Kassel hautnah kennen. Bei der individuellen Planung unterstützt Sie das Kassel Convention Bureau gerne!“

„Art Cocktail“ – Rahmenprogramme mit Kunst und Kultur

„Auch unabhängig vom Bauhaus-Jubiläum gibt es in Kassel herausragende kulturelle Rahmenprogramme. Denn schließlich bietet Kassel die dritthöchste Museumsdichte in ganz Deutschland“, berichtet Michaela Willmann. Ihr Tipp für eine ebenso gelungene wie überraschende Empfangssituation ist der „Art Cocktail“: Bei einem Glas Sekt oder einem Cocktail lernen sich die Teilnehmer in ungezwungener Atmosphäre kennen und genießen anschließend ganz entspannt hochkarätige Kunstwerke. „Alle Museen in Kassel bieten Räumlichkeiten, die einen Empfang in kleinem Rahmen möglich machen“, meint Michaela Willmann.

Die Bandbreite reicht vom klassisch-gediegenen Ambiente im Schloss Wilhelmshöhe bis hin zu modernen erlebnisorientierten Locations wie der preisgekrönten GRIMMWELT. Auch das weltweit einzigartige Museum für Sepulkralkultur, das sich dem Tod in all seinen Facetten widmet, bietet ein faszinierendes Flair für Rahmenprogramme – und zwar ganz ohne Trauerstimmung! Wer dagegen auf witzige Kunst und ein herzhaftes Lachen setzt, ist in der „Caricatura – Galerie für komische Kunst“ an der richtigen Adresse. MICE-Expertin Michaela Willmann fügt hinzu: „Übrigens, wenn Sie eine zündende Idee für die Gestaltung Ihrer Location suchen, können Sie in der Caricatura zum Tagungsthema passende Comics und Karikaturen auswählen und Ihre Location damit auf besondere Weise dekorieren lassen!“ Um die vielen flexiblen Möglichkeiten des „Art Cocktail“ zu nutzen, sprechen Sie am besten direkt das Kassel Convention Bureau an. 

Die drei neuesten Kultur-Tipps aus Kassel

Doch in Sachen Kunst hat Kassel noch mehr zu bieten: Neben Bauhaus und Art Cocktail stellen wir Ihnen hier drei ganz aktuelle Ideen für erlebnisreiche Rahmenprogramme vor. Michaela Willmann hebt hervor: „Bei Rahmenprogrammen dieser Art geht es um ein gemeinsames Kunsterlebnis – Spaß am Entdecken, Austausch unter den Teilnehmern und eine ungezwungene Atmosphäre stehen dabei im Vordergrund!“

 

MICE-Tipp 1: Kassel – verliebt in Saskia

Wie funktionierte Dating im 17. Jahrhundert? Wo lernte man sich kennen? Und wie sah schließlich der Alltag eines Ehepaares aus? Vor 350 Jahren ist Rembrandt gestorben, aber seine Liebe zu Saskia Uylenburgh ist in seiner Kunst bis heute lebendig. Mit der damaligen Liebe und Ehe befasst sich die Ausstellung „Kassel – verliebt in Saskia“ vom 12. April bis 11. August 2019 im Schloss Wilhelmshöhe.

Mehr unter: https://museum-kassel.de/de/ausstellungen/kassel...-verliebt-in-saskia

MICE-Tipp 2: Wie fühlt sich ein Märchenheld?

Lassen Sie Ihre Teilnehmer in die Rolle eines Märchenhelden schlüpfen und im magischen Wald Abenteuer erleben! Wie ist es, auf einer Waldlichtung plötzlich der bösen Hexe gegenüberzustehen? Welche starken Gefühle treiben die Suche nach dem großen Glück voran? Ab dem 10. April öffnet in der GRIMMWELT Kassel die Ausstellung „FinsterWald“ mit einer begehbaren, multimedialen Märchenlandschaft – ein überraschendes Kulturerlebnis mit Gänsehautgarantie!

Mehr unter: https://www.grimmwelt.de/praesentationen/finsterwald/

MICE-Tipp 3: Leuchtend bunte Häuserwände


Ob fröhlich-bunt, in grellen Neonfarben oder in schlichtem Schwarz-Weiss: Wenn Sie schon einmal in Kassel waren, ist Ihnen vielleicht eines der Graffitiwerke internationaler Künstler aufgefallen, die an zahlreichen Häuserwänden prangen. Warum nicht mal die Stadt aus der Streetart-Perspektive erkunden? Michaela Willmann rät: „Das Künstlerprojekt „KolorCubes“ nimmt Sie und Ihre Teilnehmer mit auf eine  Graffitiführung durch Kassel. Oder Sie lassen in einem Graffiti-Workshop Ihrer Kreativität freien Lauf!”

Mehr unter: https://de-de.facebook.com/KolorCubesKassel/ 


Kunst, Kultur oder doch Kulinarik? Auf der Website des Kassel Convention Bureau können Sie alle Rahmenprogramme in Kassel aufrufen – und gleich Ihr Event individuell planen!

Bei Fragen steht Ihnen Michaela Willmann sehr gerne persönlich zur Verfügung.

Michaela Willmann
Kassel Convention Bureau

T +49 561 7077-03
michaela.willmann@kassel-marketing.de

Entdecken Sie Kassels Kulturfülle unter: https://kassel-convention.de/de/planen

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren